Die 3 häufigsten AdWords-Fehler bei Anzeigentexten und Anzeigengruppen

Im Teil 1 dieser Serie des AdWords 3×3 habe ich bereits die 3 typischen Anfängerfehler bei der Auswahl der Keywords aus unseren Coachings zusammengetragen.

Jetzt folgt Teil 2/3: Die 3 häufigsten AdWords-Fehler bei Anzeigentexten und Anzeigengruppen

Es gibt 2 wesentliche Ziele, die du mit deiner Anzeige erreichen solltest:

  1. Aufmerksamkeit erreichen, um dich damit von den Konkurrenzanzeigen abzugeben
  2. Das Bedürfnis des Suchenden erfüllen, damit er oder sie auf deine Anzeige klickt.

Beide Ziele führen zu einer höheren Klickrate, zu einem höheren Qualitätsfaktor und damit zu einer besseren Anzeigenposition bei niedrigeren Klickpreisen.

Kurz: Du sparst Geld, bekommst aber trotzdem mehr Klicks und landest auf den TOP-Positionen.

Wenn Du das genauer verstehen und für dich ausnutzen willst, solltest du dir unseren AdWords-Umsatz-Booster-Kurs nicht entgehen lassen, in dem du unser gesamtes AdWords-Profi-Wissen in der Theorie und an einem Praxisbeispiel (Vermarktung der Ferienwohnung Bad Liebenstein) anschaulich und einfach erklärt bekommst.

Nun aber zu  dem Top 3 Fehlern bei Anzeigentexten und Anzeigengruppen:

Anzeigen-Fehler 1: Deine Anzeigentexte enthalten NICHT das Keyword

In 9 von 10 Fällen sehe ich, dass der Text der AdWords-Anzeige nie genau zum eingegebenen Keyword passt. Der Grund ist, dass nur eine einzige Anzeigengruppe für mehrere völlig verschiedene Keywords verwendet wird.

Damit ist Googles riesiger Vorteil verschenkt. Was meine ich mit Googles riesigem Vorteil?

Das einzigartige von Google-Suchenden ist, dass sie ein Bedürfnis haben und gezielt danach suchen – sie „googlen“ ja danach.

Du musst deinen Interessenten also nur zuwinken und mitteilen, dass du das passende Angebot für sie hast und sie kaufen bei dir.

Wenn also jemand nach dem Keyword „Zähne bleachen Hamburg“ sucht, dann sollte in dem Anzeigentext auch „Zähne bleachen Hamburg“ vorkommen. Der Interessent findet also sein Bedürfnis exakt in der Anzeige wieder. Hinzu kommt, dass die Keywords fett gedruckt werden, wenn diese in deinem Anzeigentext vorkommen, was zusätzlich Aufmerksamkeit schafft und damit zu einer höheren Klickrate führt.

Hier 3 Beispiele von guten Anzeigentexten und schlechten Anzeigentexten.

KeywordSchlechte Anzeigentext: nicht spezifisch und relevantGuter Anzeigentext: Maximale Relevanz und das Keyword ist enthalten und fett gedruckt
“Zähne bleachen Hamburg”Ihr Zahnarzt in Hamburg. Unsere Kunden kommen und gehen mit einem Lächeln.Experte für Zähne bleachen in Hamburg. Jetzt Termin und strahlend weiße Zähne sichern!
“Hund stubenrein machen”Hundepfoten Holzminden. Die Hundeschule in ihrer Umgebung.Ihren Hund stubenrein machen in unserem Welpentraining. Jetzt zur Welpengruppe anmelden.
“Brautstrauß vorbestellen”Flowerpower in Dortmund. Ihr Florist erfüllt alle Ihre Wünsche. Individuell und sofort.Jetzt ihren individuellen Brautstrauß vorbestellen mit 10% Rabatt mit dem Aktionscode „Braut10“. Tel: 01151-111111

 

Anzeigen-Fehler 2: Deine Anzeigentexte enthalten keinen CTA

Menschen lieben Orientierung und folgen Hinweisen.

Daher sollte dein Anzeigentext einen CTA (call to action) enthalten.

Hier ein paar Beispiele, die du für dich genauso verwenden und kopieren kannst:

  • Jetzt Wunschtermin sichern
  • Jetzt Zugang sichern
  • Jetzt vorbestellen
  • Jetzt buchen
  • Jetzt anrufen
  • Sicher jetzt deinen Platz
  • Sofort herunterladen
  • Gleich anrufen
  • Gleich bestellen
  • Gleich Ticket kaufen
  • Hier bewerben
  • Kontaktieren Sie uns jetzt
  • Sofort anmelden

Das Fernsehen und insbesondere die Teleshoppingssender setzen CTAs perfekt ein. Es gibt selbst ganze Fernsehsendungen, die nur auf CTAs basieren. Erinnerst Du dich noch an den „Hot Button“, der “jetzt zuschlägt” und du “jetzt unbedingt anrufen” musst. Zusätzlich wird im Verkauf neben dem CTA gleichzeitig mit Verknappung gearbeitet. Beispiele aus dem Teleshopping sind: „Wenn Sie jetzt bestellen, erhalten Sie eine zweite eierlegende Wollmilchsau gratis dazu.“ oder auch beliebt ist eine Verknappung der Stückzahl: „Nur noch 100 Exemplare zum Aktionspreis von 29 € (bereits 87 bestellt)“. CTAs und Verknappung wirken oft aufdringlich, aber erhöhen die Conversion-Rate signifikant!

Wir verwenden auch CTAs in unserem Email-Marketing oder auf unseren Verkaufs- oder Opt-In-Seiten. Jeder Button oder jeder Link enthält hier zusätzlich den Hinweis „<- hier klicken“. Eigentlich sollte man meinen, dass der Link klar erkennbar ist. Aber Fakt ist, dass der Hinweis „<- hier klicken“ deutlich die Klickrate steigert.

CTAs bieten also Orientierung und verleiten deinen Besucher dazu genau das zu tun, was du möchtest.

In diesem Sinne: „Jetzt unbedingt weiter lesen und Anzeigen-Fehler 3 erfahren!“

Anzeigen-Fehler 3: Du verwendest keine Anzeigenerweiterungen 

Werbeanzeige Aufmerksamkeit

Welche dieser Werbeanzeigen auf dem New York Times Square fällt dir zuerst ins Auge?

Die meisten sehen zuerst den Schriftzug „GRAB SOME BUDS“ von Budweiser. Weil die Werbeanzeige oben und zentral positioniert ist, aber auch weil sie einfach die Größte ist.

Bei Google findet der gleiche Kampf um die Aufmerksamkeit statt und es gewinnt der, der oben steht und die größte Anzeige hat.

Auf die oberen Positionen kommst du mit den Tipps dieses AdWords 3×3. Schwächen kannst du immer mit einem höheren Klickpreis (CPC, engl.: cost per click) ausgleichen. Eine größere Anzeige bekommst du durch Anzeigenerweiterungen.

Anzeigenerweiterungen bieten dir zwei Möglichkeiten:

  1. Du kannst deine AdWords-Anzeige vergrößern und so mehr Aufmerksamkeit erreichen
  2. Du kannst weitere wichtige Inhalte präsentieren

Es gibt also eigentlich keinen Grund Anzeigenerweiterungen nicht zu verwenden.

Verwende daher alle Anzeigenerweiterungen, die du mit sinnvollen Inhalten füllen kannst.

In Teil 3/3 lernst du schließlich die 3 TOP-Fehler bei Landingpages kennenlernen, die wir immer wieder sehen. Denn bedenke, selbst wenn du mit relevanten Keywords und TOP-Anzeigentexten viele Besucher auf deine Landingpage lenkst, heißt das noch lange nicht, dass diese Besucher auch zu Kunden werden. Daher solltest du diese 3 Fehler unbedingt vermeiden.

Wir wünschen dir jederzeit viel Erfolg und Ausdauer beim Umsetzen. Solltest Du noch nicht unseren AdWords Umsatz Sofort Booster Kurs belegt haben, solltest du dir das mal dringend durch den Kopf gehen lassen. Durch das Gelernte wirst du anfangs garantiert weniger Fehler machen und hast so den Kurspreis oft sofort wieder raus.